Wer steckt dahinter?:

Die „Deutsche Kreditbank AG“ (DKB) ist einer der Ansprechpartner für Reisende, wenn es um Kreditkarten geht. Die Bank bietet diverse Produkte an und hat ihren Sitz, als hunderprozentige Tochtergesellschaft der Bayrischen Landesbank, in Berlin.
Im Jahre 2016 stand die DKB auf Platz 16 der größten Banken in Deutschland.

Hier noch ein paar Fakten von Wikipedia (Stand 29.07.2018):

  • Bekanntestes Produkt ist das Girokonto DKB Cash. Daneben hat die DKB private Immobilienfinanzierungen, Brokerage, Ratenkredite und Sparprodukte im Angebot. Ihren Geschäftskunden bietet die Bank branchenspezifische Zahlungsverkehrskonten, Anlageprodukte sowie investitions- und unternehmensorientierte Finanzierungen.
  • Die Bank betreibt nur wenige eigene Geldautomaten, ermöglicht dafür aber eine gebührenfreie Nutzung von Fremdautomaten mit der zum Girokonto gehörenden VISA-Karte.
  • DKB legt einen Schwerpunkt auf die Digitalisierung des Bankgeschäfts. Seit 2013 arbeitet sie mit entsprechenden Dienstleistern und FinTechs zusammen. Dazu gehören die Berliner FinTechs FinReach für den Kontowechselservice, Cringle für P2P-Überweisungen per Smartphone-App, barzahlen für das Abheben von Bargeld in Partnershops, WebID Solutions für das Video-Ident-Verfahren sowie das InsurTech Clark für das digitale Versicherungsmanagement. Die der DKB-Banking-App zugrunde liegende Technik, mit der Kunden Rechnungen abfotografieren und begleichen können, stammt von der Firma Gini.
  • Seit Juni 2014 kooperiert die DKB mit dem Zahlungsdienstleister PayPal und ermöglicht Kunden die Einsicht aller PayPal-Transaktionen im Online-Banking.
  • Seit dem 8. Dezember 2014 bietet die DKB für Bestandskunden mit pushTAN und chipTAN zwei alternative Optionen zum bisherigen iTAN-Verfahren an.
  • Seit Juni 2016 werden Zusatzgebühren, die von einigen Geldautomatenbetreibern in Ländern außerhalb des Geltungsbereichs der EU-Preisverordnung (Euroraum sowie Schweden und Rumänien) erhoben werden, nicht mehr von der DKB erstattet.
  • Sei dem 1. Dezember 2016 wird ein überarbeitetes Geschäftsmodell der Bank angeboten, wo zwischen Aktivkunden und Passivkunden nach einem Jahr unterschieden wird und die vollständige Dienstleistung nur aktiven Kunden angeboten wird, die mindestens einen Geldeingang von 700 € im Monat aufweisen. Die Einschränkungen der Dienstleistung für passive Kunden beziehen sich laut der DKB auf die Verzinsung und das kostenlose Abheben von Geld an Ausgabestellen außerhalb des Euro-Währungsgebiets.

Was steckt dahinter?:

Unsere Kooperation mit der DKB bezieht sich hauptsächlich auf das „DKB Cash Girokonto“.
Das DKB-Cash Girokonto (inkl. Kreditkarte) ist unter Backpackern die wohl bekannteste Variante.

Es handelt sich hierbei um ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte, welche mit „weltweit kostenfrei Geld am Automaten abheben“ wirbt. Dies betrifft aber nur die Seite der DKB. Wichtig ist der Hinweis „individuelle Entgelte“, der sich seitens der DKB wie folgt erklärt:

Kostenfrei Geld an Automaten abheben

Das Abheben mit der DKB-Visa-Card an über 1.000.000 Geldautomaten im In- und Ausland ist seitens der DKB kostenfrei. Zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die DKB AG keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

Die Höhe dieses Entgelts wird vor Auszahlung des Betrages am Geldautomaten angezeigt. Mit Bestätigung des Auszahlungsbetrages wird Ihrem Konto auch das Entgelt belastet. Selbstverständlich können Sie den Vorgang auch abbrechen und sich für einen anderen Geldautomaten mit Visa-Logo entscheiden.

(Auszug von der DKB AG, Stand 22.07.2016)

Diese Entgelte/Gebühren bekommt man bei der DKB nicht erstattet! Es bedarf also eigener Recherche nach gebührenfreien Geldautomaten. Dennoch bleibt die Kreditkarte der DKB interessant, denn die DKB erstattet immerhin ganz ohne Nachfrage die Auslandseinsatzgebühren.

Seit dem 01.12.2016 gab es zudem noch weitere Änderungen, welche Konditionen welchem Kundenstamm zugänglich sind. Auf die meisten Vorteile haben nur Aktivkunden Zugriff. Allerdings hat die DKB alle Kunden vom 01.12.2016 für 1 Jahr (bis 01.12.2017) als Aktivkunden eingestuft. Um danach weiterhin die Vorteile aktiv zu halten, bedarf es einen monatlichen Zahlungseingang von mindestens 700€ auf das Konto. Hierbei muss das nicht eine einzelne Summe sein, sondern kann sich auch aus mehreren Überweisungen zusammensetzen.

Fazit:

+ Keine Einrichtungs- und Jahresgebühr –> komplett kostenlos
+ kostenloses Girokonto inkl. kostenloser EC-Karte
+ Keine Gebühren für Auslandsabhebungen an Geldautomaten
+ Guthabenaufladung auf die Kreditkarte möglich, welcher zusätzlich verzinst wird (aktuell mit 0,7% p.a.)
+ Geringe Sollzinsen (6,9% p.a.) bei Teilzahlung
+ Die Kreditkarte können auch Österreicher beantragen
+ Du erhältst deine Kreditkarte vergleichsweise schnell (ca. 14 Tage)

– Die Kreditkarte ist nur mit der Kombination des Girokontos zu haben
– Die Fremdgebühren ausländischer Banken werden seit dem 01.06.2016 nicht mehr erstattet (auch nicht seit den Änderungen vom 01.12.2016)
– Bei Zahlungen außerhalb des EU-Auslandes fallen Gebühren in Höhe von 1,75% an, welche aber ohne Anfrage automatisch erstattet werden. Nachteil hierbei ist die eigene notwendige Kontrolle.
– Ab dem 01.12.2017 bedarf es einen monatliche Eingang von 700€ um Aktivkunde zu bleiben und de Vorteile nutzen zu können.

Weitere Infos zum DKB-Cash Girokonto und zur Kreditkarte findest du hier:

(* Affiiate Link, erfahre hier mehr dazu!)

Eine Übersicht der Änderungen seit 01.12.2016 und was es mit dem Begriff „Aktivkunden“ auf sich hat, wird hier erklärt.

Unsere persönliche Erfahrung und Empfehlung:

Achte darauf, dass du möglichst keine Kosten hast, wenn du Geld abheben oder mit den Kreditkarten bezahlen möchtest!
Außerdem ist es wichtig, dass du dich über vorhandene Geldautomaten in deinem Reiseland informierst. Nicht jeder Bankautomat nimmt eine Visa Karte an, weshalb es nicht verkehrt wäre sich z.B. eine MasterCard als Zweitkarte zuzulegen. Eine Zweitkarte ist grundsätzlich empfehlenswert, um im Notfall an Geld zu kommen. Zusätzlich sollte man sich auch über einen Karten- und Dokumentenschutz Gedanken machen. Die Versicherung bietet dir einige Vorteile, falls du deine Karte verlierst oder beklaut wurdest. Eine Übersicht zu unseren Versicherungen findest du hier.

  • Südafrika
    • DKB: Wir haben die DKB für eine Online Buchung einer Fluggesellschaft benutzt und auch das hat hier ohne Probleme funktioniert. Ebenfalls wurde die Kreditkarte an den Geldautomaten akzeptiert. Hier haben wir für Testzwecke eine Auszahlung angeleitet, bis man auf die anfallenden Geldautomatenbetreibergebühren hingewiesen wird und dann abgebrochen.
  • Vereinigte arabische Emirate
    • DKB: Hier haben wir ebenfalls Bardgeld aus dem Geldautomaten geholt und konnten dies ohne zusätzlche Gebühren vollziehen.
  • Thailand
    • DKB: Wir haben wie in den Ländern zuvor den Geldautomaten Test gemacht und auch hier keine Probleme gehabt, theoretisch Geld abzuheben. Dies haben wir aber aufgrund der Gebühren gelassen. Im Notfall sind diese paar Prozente zu verkraften, doch die Santander setzt sich gut durch! Dafür haben wir die Kreditkarte für eine thailändische Fluggesellschaft genutzt und konnten dies ohne Probleme durchführen.
  • Phiilippinen
    • DKB: Die Kreditkarte haben wir nur in Manila für den kurzen Geldautomatentest benutzt. Dies war theoretisch möglich und bisher kamen wir mit den VISA Karten ohne Probleme voran.
  • Australien
    • DKB: Auch die DKB haben wir zwischendurch genutzt, da es einen Planungsfehler unsererseits gab und wir auf den Ausgleich der Santander Zahlungen warten mussten. In der Zwischenzeit konnten wir aber mit der DKB Kreditkarte in Supermärkten, Restaurants und an Tankstellen zahlen. Ebenfalls für einen Inlandsflug war die Bezahlung kein Problem. Alles ohne Gebühren!
  • Neuseeland
    • DKB: Die 5 Wochen kamen wir überwiegend mit der Kreditkarte der Santander aus. Vereinzelt haben wir mal Bargeld abgehoben, welches ebenfalls ohne Gebühren verlief.
  • Fidschi
    • DKB: Die DKB haben wir in Fidschi nur für den Geldautomatentest genutzt und wurde akzeptiert.
  • USA
    • DKB: Die DKB haben wir auch schon dankend für eine Hostelbuchung genutzt! Bei Online Buchungen fallen ja keine weiteren Gebühren an, weshalb wir immer auf diese Karte im Notfall zurückgreifen. Bargeld abheben ist auch kein Problem, kostet allerdings die entsprechenden Geldautomatenbetreibergebühren.
  • Ecuador
    • DKB: Hier haben wir bereits für Kanada eine Online Bezahlung ausgeführt und sind auf dabie auf keine Probelem gestoßen. Testweise haben wir auch eine Auszahlung an einem der wenigen Automaten auf den Galapagos Inseln versucht – verlief problemslos!
  • Kanada
    • DKB: Für Kanada haben wir überwiegend an Bankautomaten die Santander genutzt. Allerding konnten wir für Zahlungen in Geschäften und Restaurants auch problemlos auf die DKB zurückgreifen.
  • Brasilien
    • DKB: Vor Ort haben wir an Bankautomaten überweigend die Santander benutzt, doch auf Online Buchungen auf die DKB zurückgegriffen. Aufgrund der Aktivkundenänderung, wollten wir eine Routine in der Benutzung entwickeln. Die Online Bezahlung war kein Problem und funktioniert dank der Push-TAn immer noch hervorragend.

Dein Vorteil!:

Das DKB Cash Girokonto ist immer noch kostenlos und bietet neben einer Kreditkarte das dazu verknüpfte Girokonto. Hierbei gibt es für unsere Empfehlung keinen direkten Vorteil für dich, außer unsere Empfehlung und das Ende deiner Suche nach einer reisefähigen Kreditkarte.
Der Vorteil für dich ist ein entspannteres Reisen, wo du dir weniger Gedanken um deine Bezahlmöglichkeiten machen musst. Geldautomaten gibt es heutzutage fast überall und mindestens einen am Flughafen. Es ist also kein Problem sich mit ein wenig Bargeld einzudecken und überwiegend mit der Kreditkarte zu zahlen.

Auch der Kontakt mit der DKB aus dem Ausland empfanden wir nicht als Schwierigkeit und konnten Fragen und Anliegen immer zeitnah klären.

Die DKB wurde zudem auch mehrfach als Testsieger ausgewählt:

Kurzfassung:

Genießen Sie mit Eröffnung als Aktivkunde 1 Jahr lang alle Vorteile von unserem Girokonto. Mit einem monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro erhalten Sie dauerhaft alle Leistungen. Das Wichtigste: DKB-Cash ist kostenlos – für all unsere Kunden.

Das mehrfach ausgezeichnete DKB-Cash Konto mit Kreditkarte – hier geht’s zur Kontoeröffnung

Beste Grüße und sichere Reise!
Torben & Viviane