#77 – Sunshine Coast & more

Eingetragen bei: Australien | 0

Moin, Moin von der Farm 🙂

Seit ein paar Tagen sind wir nun alleine auf der Farm. Soweit läuft alles gut und es ist ein wenig Abwechslung auch mal ein paar andere Aufgaben zu machen. Ansonsten geht es uns auch gut!

Ein ganz normaler Sonntag

Am Sonntag sind wir (nachdem Katzen und Hühner versorgt waren) in den Gottesdienst. War erst ein bisschen seltsam dort ohne die Gastfamilie zu sein, aber das legte sich dann. Der Gottesdienst hilft in dieser Jahreszeit, sich vor Augen zu führen, warum wir dieses Fest überhaupt feiern.

Nach dem Gottesdienst haben wir uns mit unterschiedlichen Personen unterhalten, hielten uns aber nicht so lange dort auf, als sonst.

Wir fuhren dann wieder zur Farm. Wir erledigten ein paar weitere Aufgaben, aber ließen trotzdem Sonntag Sonntag sein und gönnten uns auch ein wenig Entspannung! 😛

Ausflug zur Sunshine Coast

Gestern (Montag) erledigten wir vormittags unsere Aufgaben und fuhren dann zur Sunshine Coast. Da wir für eine Einladung eh in die Richtung mussten, entschieden wir uns die Gelegenheit zu nutzen und uns dort die Umgebung etwas anzusehen.

Sunshine Plaza

Unser erster Stopp war das Shopping Center „Sunshine Plaza“. Ein ganz normales Shopping Center, aber mit einem besonderen Highlight, denn es ist direkt an der Küste und in dem Center gibt es einen Fluss. Über Brücken kommt man dann zum Beispiel zu den Restaurants auf der anderen Seite. Leider war das Wetter nicht so gut und der Sonnenschein hat leider gefehlt!

Wir schauten uns um und aßen noch eine Kleinigkeit im „Made“. Sehr zu empfehlen! Super leckere Burger / Sandwiches und Pommes! 😉

Ab nach Mooloolaba

Nachdem wir dort alles gesehen hatten, fuhren wir ein Stück weiter zum Strandabschnitt in Moloolaba. Dort parkten wir das Auto. Von hier aus hatt man einen Ausblick zum Leuchtturm, der aber leider nicht allzu schön und besonders ist. Wir gingen die „Fußgängerzone“ lang und stöberten in ein paar Geschäften und schauten uns um. Vieles ist hier sehr „surfermäßig“, was uns gut gefällt! Es gibt hier einige Surferclubs und -geschäfte.

Geburtstagsparty im „Coloundra Rollerdrome“

Unsere Einladung am Nachmittag rückte näher und so machten wir uns auf dem Weg zum „Rollerdrome“, welches sich in Coloundra befindet. Dort fand Jordan´s Geburtstagsparty statt und wir waren auch zum Schlittschuhlaufen eingeladen.

Das „Rollerdrome“ bietet neben Schlittschuh- auch Rollschuhlaufen an. Die Halle ist nicht sonderlich groß, aber da die ganze Halle für uns gemietet war, war es ausreichend. Es gab Slushies zum Trinken und Süßigkeiten standen auch schon parat. Wir liehen uns Schlittschuhe aus und dann ging es ab auf´s Eis. Es gab ein paar Spiele auf dem Eis, wie z.B. Slalom laufen oder bei einem bestimmten Wort im Lied gab es Richtungswechsel. Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß. Es gab dort auch Essen inklusive (Pommes & Nuggets) und es gab Eistorte mit bunten Streusel. Eis, Eis, Eis! 😀

Zurück zur Farm

Nach zwei Stunden Eis pur ging es dann wieder zurück von der Sunshine Coast nach Gympie. Den Weg sind wir quasi im Dunkeln nach Hause gefahren, da wir vermutet hatten, dass die Lichter kaputt sind. Hinterher hat sich jedoch herausgestellt, dass wir sie nur nicht richtig angemacht haben. An dem Auto sind einige Hebel und Schalter anders, aber wir sind ja heile nach Hause gekommen!

Dienstag – Shopping-Time

Vormittags haben wir (wie immer) unsere Jobs erledigt und sind dann in die Stadt gefahren. Wir parkten in der Mary Street und stöberten ein wenig die Straße entlang in ein paar Geschäften nach Weihnachtsgeschenken. Richtig fündig waren wir leider nicht!

Grand Opening: „Mama Dee´s Kitchen“

So entschieden wir uns erstmal etwas zu Mittag zu essen. Heute war die Eröffnung des „Mama Dee´s Kitchen“. Wir waren bereits dort zum Vortesten und haben euch in diesem Beitrag davon berichtet.

Wir wurden herzlich begrüßt und wählten jeweils ein Sandwich und ein Smoothie. Es war interessant zu sehen, was sie seit dem letzten Mal verändert und das Feedback sich zu Herzen genommen haben. Das Ambiente dort ist wirklich super und es war auch wieder sehr lecker! 🙂 Falls ihr mal in Gympie seid, dann schaut dort auf jeden Fall mal vorbei.

Gympie Center

Gestärkt fuhren wir dann zum „Gympie Center“. Auch dort schauten wir nochmal nach Weihnachtsgeschenken und erledigten unseren Einkauf.

„Man hilft, wo man kann.“

Bevor wir zurück zur Farm fuhren, hielten wir noch bei einer Familie aus der Gemeinde an. Es gab ein Problem mit dem Zugriff von Bilder auf einer Festplatte und Torben bot seine Hilfe an. So machten wir dort einen Halt. Torben schaute sich das Ganze an und währenddessen wurde Vivi von den Kindern in das Spielzimmer „entführt“.

Der Junge hatte sich als Ninja Turtle verkleidet und wollte Vivi unbedingt alles zeigen. Sie musste sich auch entscheiden, welchen Ninja Turtle sie sein möchte und sich entsprechend eine Augenmaske aufsetzen. Torben konnte das Problem nach wenigen Minuten beheben und nach ein paar Spielereien und kurzem Gespräch sind wir dann auch zurück zur Farm gefahren.

Jeder Tag ist ein wenig anders, aber das ist auch gut so! 😉

Lieben Gruß,
Torben & Vivi