#75 – Weihnachtsbäckerei & Geburtstag

Eingetragen bei: Australien | 0

Moin, Moin 🙂

Nach unserem ereignisreichen Wochenende starteten wir gut in die bereits dritte Woche.

Montag: Shopping

Morges ging es nach dem Frühstück an unsere Aufgaben. Nachdem es nun einige Tage etwas kühler und bewölkter war, begann die Woche wieder mit sommerlichen Temperaturen und viel Sonne.

Nach getaner Arbeit fuhren wir in die Stadt um einige Besorgungen zu machen, wie z.B. das Geschenk für Jordan´s Geburtstag. Es ist immer mal eine Abwechslung, wenn man raus aus der Farm ist, auch wenn wir uns dort wohl fühlen!

Dienstag: Geburtstag feiern im Hauskreis

Am Vormittag stand wieder die Arbeit auf dem Plan. Vivi erledigte erst ein paar Aufgaben im Haus und half Torben danach draußen bei der Gartenarbeit. Es ist nun an der Zeit neben dem Unkraut entfernen auch die Pflanzen zu pflegen und neue zu pflanzen. Daher steht nun erstmal viel Gartenarbeit an.

Gegen Nachmittag ist Vivi dann mit Kristy und den Jungs zu Kay gefahren. Normalerweise findet der Hauskreis ja immer donnerstags statt, aber aufgrund des Geburtstages von Ilka, trafen wir uns am Dienstag. Es war ein sehr schöner Nachmittag mit viel Austausch, viel Kuchen und anderen Leckereien! 😛

Torben und Luke haben dementsprechend das Abendessen zubereitet. Es gab Wraps und neben dem Teig musste noch das Hack angebraten werden. Das Gemüse wurde bereits von Vivi am Vormittag geschnitten und im Kühlschrank gelagert. Passend zu den letzten Wraps in der Pfanne kamen Vivi und die anderen nach Hause. Nach dem Abendessen ließen wir den Abend entspannt ausklingen.

Mittwoch: „In der Weihnachtsbäckerei…“

Vormittags arbeiteten wir beide im Vorgarten. Unkraut raus und dann Stroh auf den Flächen verteilen. Nach der Arbeit backte Vivi mithilfe der Jungs ein paar Plätzchen. Das ganze Haus duftete danach und die Weihnachtsstimmung verbreitete sich ein wenig mehr – zumindest bei Vivi. Die Familie besitzt eine CD mit verschiedenen deutschen Kinderlieder und darauf ist auch das Lied „In der Weihnachtsbäckerei…“. Für das richtige Feeling durfte das nicht fehlen und die beiden Jungs finden die Kinderlieder darauf super! 🙂

Das Abendessen gab es ein bisschen eher und Vivi, Kristy und die beiden Jungs sind dann zu einem Weihnachtsmarkt in die Stadt gefahren. Torben half Luke bei ein paar Vorbereitungen für den kommenden Geburtstag von Jordan. Zur Überraschung wurden am großen Baum verschiedene Sachen zum Klettern und spielen befestigt. Es gibt dort nun neben einer Schaukel auch eine Schwingnetz, Ringe zum Schwingen, ein Balancebalken und Schlaufen zum Hochklettern am Baum. Es wurde alles ausführlich von den beiden getestet. 😀

Weihnachtsmarkt in Gympie…

… kann man auf jeden Fall nicht mit einem deutschen Weihnachtsmarkt vergleichen. Der Weihnachtsmarkt fand in der „Mary Street“ statt und überall gab es kleine Verkaufsstände mit vielen selbstgemachten Sachen. Außerdem gab es auch einen kleinen Stand, wo man Ziegen, Küken und Babyschweinchen streicheln konnte. Sie Schweinchen waren wirklich besonders süß! Alle fünf Meter gab es jemanden der Musik machte, entweder nur mit einer Gitarre als Solist oder ein kleiner Chor. Das brachte irgendwie eine besondere Stimmung in das Ganze!

Es gab auch ein paar Essensstände, unter anderem einen Stand mit „German Sausages“. Torben bat Vivi darum eine Bratwurst (falls es eine gibt) mitzubringen, auch wenn sie dann schon kalt ist. Als wir eine Runde gedreht und alles gesehen hatten, kaufte Vivi dort noch eine Bratwurst für Torben. Der Mann der sie verkaufte war tatsächlich aus Deutschland, ist aber nach Australien ausgewandert vor ein paar Jahren. Vivi und er unterhielten sich kurz, was recht amüsant war.

Torben hat sich über die kalte Bratwurst gefreut. Für 6 AUD (ca. 4,20€) war es zwar nicht günstig, aber sie hat geschmeckt! Am Abend hat Vivi noch Muffins für den kommenden Geburtstag gebacken.

Donnerstag: Jordan´s Geburtstag

Heute ist Jordan´s Geburtstag! Am Morgen bereiten wir die Muffins mit Kerzen vor und wünschten Jordan ein „Happy Birthday“. Die Augen strahlten und er hat sich sehr über die Muffins und sein Geschenk gefreut. Ebenso wurden auch schon alle Spielgeräte draußen ausprobiert und für sehr gut befunden.

Dann ging es wie gewöhnlich an die Arbeit! Heute mussten wir allerdings nicht so lange wie sonst arbeiten, denn es ging schon früher los in die Stadt. Auf dem Weg warfen wir Weihnachtspost in Briefkästen und brachten andere Briefe zur Post und dann fuhren wir zum Mittagessen. Jordan wünschte sich zum Geburtstag Essen bei KFC – und so gab es Mittagessen bei KFC. Davor hielten wir noch bei einem Filmverleih an und die Jungs durften sich einen Film aussuchen. Die Entscheidung war recht schnell getroffen – Lego Ninjas. 😀

Nach dem Mittagessen fuhren wir wieder nach Hause. Die Jungs (Torben inklusive) schauten den Film und Vivi half Kristy beim Backen von Keksen als Weihnachtsgeschenk. Luke kam etwas eher nach Hause und die Jungs und er bereiteten alles vor, denn die zwei Kühe (die eigentlich beim letzten Mal geschlachtet werden sollten) fanden einen Käufer und so fuhr Luke mit den Jungs und den zwei Kühen zum Käufer. Der Verkauf ging schneller als gedacht und brachten pro Kuh 450 AUD ein! Da die Kühe den Jungs geschenkt wurden, erhielten die auch das Geld. Ein klasse Taschengeld zu Weihnachten, oder?

„Mama Dee´s Kitchen“

Für den Abend gab es einen weiteren Programmpunkt, denn ein bekanntes Ehepaar der Familie eröffnet bald ein Café in der Stadt und um sich vorab ein paar Meinungen einzuholen, luden sie mehrere Personen ein. Unteranderem auch die Familie und uns! Sehr spannend sowas mitzuerleben und wir waren gespannt auf die vielen Leckereien. Das Geschäft heißt „Mama Dee´s Kitchen“ und befindet sich in der „Mary Street“, wo auch der Weihnachtsmarkt stattgefunden hat. Der Einblick durch das Schaufenster war durch Laken verdeckt und es gab den inoffiziellen Einlass durch den Seiteneingang.

Wir wurden herzlich empfangen und konnten uns vor dem offiziellen Start etwas umsehen. Es gibt hauptsächlich Sandwiches zu kaufen, welche man mit frischen Zutaten belegen lassen kann. Je nach vorher gewähltem Angebot vom Menü sind hier mehrere Beläge möglich. Außerdem wurden noch frische Smoothies, Milchshakes und „Sweets“ angeboten. Es handelt sich bei dem Geschäft um einen Familienbetrieb und so wurde zusätzlich auch selbstgemachte Marmelade zum Kaufen angeboten.

Gerade als Luke und die Jungs ankamen, gab es die Willkommensrede und es wurde darum gebeten sich nun etwas an der Theke zu bestellen, damit der Ablauf erprobt werden kann. Zudem ist Lob und Kritik, sprich Feedback, gerne gesehen! Wir setzten uns zuerst an einen Tisch und schauten uns in Ruhe die Menükarten an. Danach ging es an die Theke zum belegen des Sandwiches. Wir probierten diverse Varianten aus und bestellten auch verschiedene Smoothies. Es war wirklich sehr lecker und ein tolles Ambiente! Solltet ihr also demnächst mal in Gympie vorbeischauen ist „Mama Dee´s Kitchen“ definitiv einen Besuch wert. 😉 Wir wurden noch einigen Personen vorgestellt und unterhielten uns wunderbar über unsere Reise und Eindrücke, welche wir bereits gesammelt haben. Zum Abschluss wurden noch Donuts verteilt, welche normalerweise nur am Mittwoch angeboten werden. Wir waren alle sehr zufrieden, die Preise sind angemessen und haben anschließend unser Feedback auf einen Zettel geschrieben.

Wir verabschiedeten uns von allen und fuhren dann wieder nach Hause. Dies war ein wunderbarer Abend und schöner Tagesabschluss! 🙂

Freitag: Das Wochenende rückt näher…

Nach dem üblichen Morgenablauf hieß es nach dem Frühstück wieder raus in den Garten für Torben. Wir hatten in den letzten Tagen etwas Unkraut übersehen, was noch eben beseitigt werden musste. Bevor es dann in den Gemüsegarten ging, schnitt Torben noch ein paar Bananen vom Bananenbaum und hing diese in Schatten unter dem Vordach. Danach ging es im Gemüsegarten weiter, denn auch hier breitet sich das Unkraut aus. Es hieß also die Wege und Beete von Unkraut befreien.

Vivi erledigte verschiedene Aufgaben im Haus und half Kristy dann beim Einpacken von Weihnachtsgeschenken.

Soweit die Zusammenfassung unserer Arbeitswoche. Für den restlichen Nachmittag heißt es nun entspannen. Vivi legte sich zudem nochmal hin, da die Allergie heute etwas stärker war und ihr sehr zu schaffen machte.

Für den Abend war unsere Gastfamilie (inkl. uns) und noch eine andere Familie aus der Gemeinde zum Abendessen bei dem Pastor Ben und seiner Familie eingeladen. Es war ein sehr netter Abend, es gab leckeres Essen, Apfelstrudel mit Eis zum Nachtisch und gute Gespräche.

Ab ins Wochenende!

Nun geht es für uns auch gleich ins Bett und das Wochenende genießen. Luke hatte heute seinen letzten Arbeitstag und hat nun für zwei Wochen Urlaub. Daher fährt unsere Gastfamilie morgen Vormittag zu Luke´s Familie und macht dort für ein paar Tage Urlaub und wir sind für Haus & Farm zuständig. Die Familie kann dank uns seit fünf Jahren wieder etwas mehr Zeit mit der Familie und auch Weihnachten verbringen, was etwas sehr Besonderes für sie ist. Nun aber „Gute Nacht!“ 🙂

Beste warme Grüße!

Torben & Vivi

Merken

Merken