#211 – Orlando Downtown & Florida Mall

Eingetragen bei: Florida | 0

Moin, Moin! 🙂

Nach den ganzen Krankenhausbesuchen versuchten wir trotzdem das Beste aus der Zeit zu machen und so entschieden wir uns für einen etwas entspannteren Tag und fuhren in die Stadt, um uns Orlandos Innenstadt etwas anzusehen.

Orlando Downtown

Wir parkten dafür in der Nähe des „Thornton Park“ und erkundeten alles weitere zu Fuß – also fast. Zunächst gingen wir entlang des „Lake Eola“, wo wir neben den Gänsen und Enten auch ein paar Schildkröten entdeckten. Danach ging es den „Central Bvld“ weiter bis wir auf ein kleines Parkgelände stoßten, welches mit einem Bauzaun abgesperrt war. Zunächst sah es erst nach einer Protestaktion aus, da viele Leute sich dort versammelten, wir eine laute Stimme reden hörten und viel Zeug rum lag. Doch als wir näher kamen stellten wir fest, dass hier gerade ein Fitnessevent statt findet. Es war abgesperrt, da es in dem Bereich Alkohol zu kaufen gab und war somit nur ab 21 Jahren zugänglich. Wir waren neugierig und fragten bei dem Sicherheitsbeamten am Eingang nach. Dieser erklärte uns, dass wir kostenfrei rein gehen und gucken können, wenn wir eine ID (Ausweis) vorzeigen können.

Fitnessevent

Wir bekamen alle ein hübsches pinkes Band ans Handgelenk und schon waren wir drinnen. Es gab verschiedene Teams und verschiedene Disziplinen. Generell zeigte man einfach, wie stark und durchtrainiert man ist. Dabei fühlten wir uns deutlich untrainiert zwischen all den muskulösen Menschen. 😀 Es gab einige Verkaufsstände von Sportklamotten, Traningsgeräten oder Shakes. Die „Wall Street“ war das Zentrum der Veranstaltung und hier war gute Stimmung. Auch hier gab es einen abgesperrten Bereich, wo die Disziplinen durchgeführt wurden. Nach kurzer Wartezeit stellten sich die Teams auf und im Rahmen einer bestimmten Zeit mussten diese Teams unterschiedliche Übungen beim Hantelheben absolvieren.

Es war sowieso schon heiß, aber hierbei wurde ordentlich geschwitzt. Es wurde angefeuert was das Zeug hält und wir staunten nicht schlecht. An der „Wall Street“ gibt es an den Seiten einige Kneipen, die aufgrund des Events auch gut besucht waren. Wir schauten eine Weile zu, bis wir dann wieder weiter gingen.

Church Street

Wir bogen dann in die „South Orange Avenue“, da wir nicht so ganz einen Plan hatten. Es war auch recht leer und kaum was los – außer bei dem Fitnessevent. Aber viel gab es hier auch nicht und die Menschen halten sich eher in klimatisierten Malls oder bei den Outlets auf. Viele Geschäfte gibt es nicht, aber wir entdeckten das Lokal „Wahlburgers“ – was vor allem Torbens Aufmerksamkeit anzog. Er recherchierte neben der Speisekarte auch die Inhaber des Lokals, denn dahinter verbirgt sich Prominenz. Das Restaurant ist von den „Wahlberg“-Brüdern. Mark Wahlberg ist ein bekannter Schauspieler unter anderem aus „Planet der Affen“, „Die etwas anderen Cops“, „Ted“ und „Transformers“. Sein Bruder Paul Wahlberg ist der Koch des Restaurants und bisher gibt es auch nur dieses eine in Orlando Downtown.

Trotz der hohen Bekanntheit sind die Preise recht günstig und es schien auch gut besucht zu sein. In die Tagesplanung passte ein Besuch leider nicht rein und auch an den anderen Tagen haben wir es nicht dort hin geschafft, aber es gab auf jeden Fall ein Foto vor dem Restaurant mit Torben.

Danach folgten wir der bekannten „Church Street„. Hier befindet sich eine ehemalige Bahnhofsstation und es befinden sich hier auch viele Restaurants. Es sieht immer noch aus wie ein Bahnhof und ist auf jeden Fall ein Foto wert.

Wir folgten der Straße weiter vorbei am „Amway Center“, welches für Sport- und andere Events genutzt wird. Hier gibt es auch ein „Orlando“-Schriftzug, wo wir zu viert ein paar Fotos gemacht haben. Im Anschluss gingen wir noch ein Stück weiter bis zum „Orlando City Stadium“, wo die Fußballmanschaft Orlandos Zuhause ist. Von dort aus nutzten wir den kostenfreien Bus zurück zum „Thornton Park“ und somit zurück zum Auto. Viel gab es hier in Downtown nicht zu sehen und Orlando lebt scheinbar mehr von den Freizeitparks und Malls.

Florida Mall

Perfektes Stichwort, denn danach machten wir uns auf zur „The Florida Mall„. Es ist die größte Mall in ganz Florida und ein Besuch wert, wenn man schon in Orlando ist!

„The Florida Mall is Central Florida’s largest shopping center. Spanning 1.7 million square feet and welcoming more than 20 million visitors annually, this dynamic shopping destination offers an experiential environment featuring more than 250 retail, dining and entertainment options enjoyed by domestic and international guests, local residents and families alike.“ (Quelle: http://www.simon.com/mall/the-florida-mall/about)

Wir waren hier nicht vorrangig um Shoppen zu gehen, sondern um uns einfach mal die Dimension der größten Mall in Florida anzusehen. Außerdem gab es hier eine Bäckerei, die Leonie als Hobby-Backerin unbedingt sehen wollte. By the way: Leonie hat unsere Hochzeitstorte gemacht und sie ist wirklich talentiert! 🙂 So ist sie eben auch immer auf der Suche nach Inspiration und den Wunsch wollten wir ihr natürlich erfüllen – und von so ein paar süßen Leckereien waren wir auch nicht abgeneigt! 😀

Carlo´s Bakery

Der Parkplatz war ganz schön voll, aber wir hatten dann doch noch Glück und einen relativ nah an einem der Einhänge erwischt. Natürlich beim „Food Court“. 😀 Als wir rein kamen, begrüßten uns neben frischer Klimaanlagenluft auch verschiedene Essensgerüche. Auf der rechten Seite wurden wir dann fündig und entdeckten die gewünschte Bäckerei – „Carlo´s Bakery„. Die Bäckerei ist in verschiedenen Staaten der USA vertreten aber in Florida ist dies der einzige Standort. Es ist bekannt, dass sich lange Schlangen bilden und die Bäckerei sehr beliebt ist und das fanden wir auch vor. Am Eingang des kleinen Geschäfts zogen wir eine Nummer und nach und nach wurden diese aufgerufen.

In der Zwischenzeit nutzten wir die Gelegenheit uns all die Leckereien anzusehen und die Entscheidung fiel einem gar nicht so leicht. Es gibt dort wirklich tolle Kreationen und viel Auswahl. Nach nicht allzu langer Wartezeit gaben wir unsere Bestellung auf und mussten dann nochmal ein wenig warten. Zu unserem Glück gab es an dem Wochenende ein Angebot und so bekam man ab einem bestimmten Einkaufswert eine Flasche oder Schürze der „Carlo´s Bakery“ geschenkt. Für uns gab es sogar eine Schürze, die wir natürlich Leonie überließen.

Wir suchten uns einen Sitzplatz inmitten des „Food Court“ und probierten uns durch die ausgewählten Muffins, Donuts und Cookies. Wirklich super lecker! 🙂 Die Preise sind auch total vertretbar und für alle, die es gerne süß mögen, empfehlen wir einen Besuch dort – Das Anstehen lohnt sich! 😉

Danach schauten wir uns noch den Rest der Mall an und stöberten in einigen Geschäften. Es gibt dort wirkliche viele Geschäfte und es war auch ordentlich was los dort, aber warscheinlich für einen Samstag auch nichts ganz so ungewöhnlich. Ein paar Dinge wurden dann tatsächlich noch eingekauft, aber nicht viel. Irgendwann machte sich auch der Hunger bemerkbar und so machten wir noch einen kurzen Halt bei einem Supermarkt („Publix“ ist hier weit verbreitet und sehr gut) und bereiteten in der Unterkunft uns ein Abendessen zu.

 

Bis bald,
Torben & Vivi

 

P.S.: Wir haben über unsere Seite hier eine Nachricht von einer Tina F. bekommen. Leider können wir dir, liebe Tina, nicht antworten, da deine angegebene E-Mail-Adresse einen Fehler zurück gibt. Falls du das hier liest, sende uns doch nochmal eine Nachricht zu oder melde dich direkt über facebook oder instagram (Links siehe unten), damit wir dir deine Fragen bzgl. Hawaii beantworten können. 😉

 

Übrigens gibts uns auch bei …

facebook, instagram & twitter

Wir freuen uns über jeden Abonnenten / Fan / Follower und wenn ihr unsere Seite fleißig teilt.

Merken