23730 Neustadt in Holstein, Germany
TTBurger

Bom dia!
Nach Florida ging es für uns ins letzte Land der Weltreise – nach Brasilien. Auch hier wurde ich bei der Burger Suche bei T.T. Burger fündig und wir hatten mit den 3 Wochen Aufenthalt einen entspannten Abschluss des einzigartigen Lebenereignisses.
Wie wir zu dem Burgerladen gefunden haben und einen kurzen Überblick zu unserem Aufenhalt folgt nun.

Nachdem wir Florida und die USA noch zeitig verlassen konnten (der Hurricane Irma bereitete uns einige Schwierigkeiten), kamen wir nach längerer Anreise über Kolumbien sicher in Brasilien an. Für insgesamt 3 Wochen wollten wir uns hier in Rio de Janeiro und näherer Umgebung aufhalten. Brasilien hat durchaus mehr zu bieten als diese Großstadt, doch für unsere Planung war dies am Besten. Zunächst kamen wir die ersten 2 Wochen via Airbnb bei Luiz und seiner Freundin Carla unter. Luiz konnte sogar etwas Deutsch und es war spannend sich mit ihnen über verschiedenes, die Reise und das Leben in Brasilien auszutauschen. Wir bekamen direkt nach der Ankunft noch eine kurze Führung durch die umliegende Gegend und Sicherheitseinweisung. Rio de Janeiro ist nicht gerade die sicherste Stadt und leidet unter Korruption und hoher Kriminalität. Die letzte Woche unserer Weltreise verbrachten wir dann noch in etwas „Luxus“ in einem Hotel um für den Wiedereinstieg in Deutschland gewappnet zu sein.

In Rio de Janeiro haben wir neben einer Favela auch den bekannten Zuckerhut, die Christus Statue, die Strände Copacabana und Ibanema sowie weitere Sehenswürdigkeiten besucht. Hier habt ihr einen kleinen Einblick:

T.T. Burger

In der letzten Woche fiel mir dann erst durch den ganzen Trubel der letzten Tage ein, dass ich noch gar keinen Burger für Brasilien gefunden hatte. Eine kurze Online Recherche ergab ein entsprechendes Lokal recht in der Nähe, welches perfekt mit einem Spaziergang von der Copacabana zum Ipanema Strand zu verbinden war. Das Lokal liegt quasi in der Verbindungsstraße der beiden Strände zueinander und ist dank des genialen Duftes leicht zu finden. Es liegen Speisekarten in Englisch und Portugiesisch aus, sodass wir in Ruhe auswählen konnten. Vivi hatte nicht so großen Appetit, weshalb nur ich letzendlich einen Burger bestellte und sie sich mit an den Beilagen bediente. Passend zum Namen des Burgerladen bestellte ich folgenden Burger:

Der T.T. Burger
  • 200g T.T. Burger meat
  • meia cura cheese
  • fresh tomato
  • romaine lettuce
  • sweet onion
  • crunchy pickles
  • special T.T. sauce

Die Bestellung erfolgt am Tresen und wir nahmen dann erstmal an einem Tisch drinnen Platz. Dort war es etwas ruhiger als am Gehweg und bei der ganzen Sonne ist etwas Schatten auch nicht verkehrt. Es dauerte nicht allzu lang, bis der T.T. Burger fertig und vom Tresen abholbereit war. Auf freiwilliger Basis standen noch einige extra Saucen bereit, wo ich mich an der Sriracha Jalapeno Sauce bediente um mal wieder einen Burger mit der gewissen Schärfe zu genießen. Die sonstige Zutatenauswahl fällt überschaubar daher und stopft den Burger daher auch nicht zu voll. Mir gefiel vor allem die Menge an Salat, welche vollkommen ausreichend und nicht zuviel war. Die großen knackigen Tomaten und Zwiebeln gaben mit dem Salat eine gewisse Frisch. Das Brötchen hätte gerne etwas krosser sein können, war dafür aber mit einer Oregano Gewürzmischung garniert. Der Käse hatte eine rauchige Note und lediglich die Gürkchen waren nicht ganz mein Fall. Als Highlight stand für mich bei diesem Burger das saftige zarte Fleisch und die eigene T.T. Sauce fest. Zusammen mit der Sriracha Sauce entstand eine gute Schärfe.

Der Burgerladen hatte mich positiv gestimmt und wäre auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Hier bekommt man im Großstadttrubel einen guten Burger serviert.
Mit Brasilien endet unsere Weltreise, doch es werden bestimmt noch weitere Burger aus anderen Ländern und Orten aus Deutschland folgen.
Bis dahin,
Torben

Verwandte Beiträge