23730 Neustadt in Holstein, Germany
Hawaii3

Aloha!

Maui ist die zweite Insel bei unserem Hawaii Aufenthalt und gelandet sind wir in Kahului. Das Flugzeug ist das häufigste und fast einzigste öffentlich Beförderungsmittel zwischen den Inseln und manchmal erwischt man auch eine Propellermaschine. Da ich während der gesamten Reise immer mehr sowas wie eine Reisekrankheit entwickelt habe nicht unbedingt zu meinem Vorteil.

Dennoch sind wir gut angekommen, wenn auch direkt ein paar Startschwierigkeiten auftraten. Zum Beispiel die Öffnungszeiten von Behörden am Wochenende. Wir konnten die geplanten Campingplätze nicht buchen, weil bei den Behörden geschlossen war und parallel gab es kurzweilig Probleme mit der Geldverfügung der Kreditkarte. Der automatische Ausgleich war nicht erfolgt und somit stand uns nur noch eine geringe Summe Bargeld zur Verfügung. Long Story short: Wir fanden ein Hostel für die ersten Nächte, machten uns im Anschluss aber weiter und es ging bergauf. Das Glück hielt an und unser erster vorhandener Mietwagen konnte aufgrund einiger kleiner Mängel kostenlos gegen einen Minivan geupgradet werden. Unsere Tips zum Campen in Hawaii findet ihr hier!

Mit besserem Schlafplatz und dem Glück auf der Seite hatten wir auf Maui viele geniale Erlebnisse!

Cheeseburger in Paradise – Lahaina

Bei einem Stadtbummel in Lahaina entdeckten wir dann auch ein vom Namen her verlockendes Restaurant. Das „Cheeseburger in Paradise“ war nicht ganz unbekannt und wir informierten uns zunächst nur über die Speisekarte. Die Auswahl war ok und sollten wir nicht spontan was anderes finden, wäre dies unser Ziel zum Mittag

So kamen wir dann später zurück und mussten uns erstmal  auf die Warteliste eintragen lassen. Es war recht voll und wir waren nicht die einzigen wartenden Gäste. Die Zeit hielt sich aber in Grenzen und wir wurden dann zum Tisch gebracht. Die Bestellung erfolgte recht zügig und auch das Essen war zeitnah bei uns am Tisch. Heute wollte ich mal weg von dem „Standard-Burger“:

Chilli Cheese Cheeseburger
  • a bed of seasonal fries
  • Chilli con Carne
  • Jalapeno Cheese Sauce

 

 

Ich mag Chilli con Carne, Jalapenos und Pommes. Das alles zusammen als Burger klang interessant und sollte mal etwas anderes sein als sonst. Mein Fazit daraus…eher ernüchternd.

Die Pommes waren vom Chilli con Carne sehr durchgeweicht und hatten eher ein Kartoffelpüree Flaire. das Chilli con Carne war gerade noch lauwarm und schmeckte nicht gerade frisch. Da half auch die bekannte Jalapeno Würze oder der Käse was. Das Beste am Burger war wohl das Brötchen, welches immerhin kross angebraten und mit Mohn und Sesam gut schmeckte. Zusammenfassend also eher eine Enttäuschung. [icon icon=icon-thumbs-down size=14px color=#000 ]

Bei dem Andrang hatte ich anderes erwartet, aber vielleicht lag es einfach an dem Burger. Die Karte hatte ja auch noch andere Burger im Angebot, doch der „Chilli Cheese Cheeseburger“ ist nichts was ich aufgrund der Erfahrung empfehlen würde. Auch eine solche Erfahrung gehört eben ma dazu.

Mahalo und bis zum nächsten Burger,
Torben

Verwandte Beiträge

Comments (1)

[…] freundlich bedient. Die Burgerauswahl war ja großzügig und mich ließ es nicht los, dass der Chilli Cheeseburger in Hawaii so „schlecht“ war. Daher entschied ich mich für folgenden […]

Kommentare sind deaktiviert.