Brisbane – Red Hot Chilli Pepper

Eingetragen bei: Burger Journey | 0

Moin!

Heute gehts weiter in der Australien Burger Reihe … und zwar nach Brisbane!

Burger Urge

Nachdem wir uns von der Familie Hauser verabschiedet hatten, ging es für uns mit dem Zug von Gympie aus nach Brisbane. So nach 2 Monaten auf der Farm arbeiten war es etwas merkwürdig wieder unterwegs zu sein. Uns hat es daher etwas geholfen zunächst noch in Australien zu sein und die größeren Städte Brisbane und Sydney zu erkunden.

Bei unserer Ankunft in Brisbane, lag die gebuchte Aribnb Unterkunft etwas außerhalb des Stadtzentrums. Das verschaffte uns zum einen etwas mehr Ruhe und zum anderen haben wir dadurch echt freundliche und coole Gastgeber kennen gelernt. Bei der Ankunft waren diese zwar noch nicht zuhause, doch uns erwartete eine Mappe voller Informationen und dazu auch ein paar Essensmöglichkeiten in der Nähe. Zwar halte ich nicht mehr viel von Burgern aus Restaurantketten, doch darf man ja auch nicht immer zu schnell urteilen. Somit machten wir uns auf zum „Burger Urge„, welcher zwar zu Fuß etwas weiter entfernt war, wir aber danach noch nebenan einkaufen konnten. Hier war zu dem Zeitpunkt nicht viel los und wir konnten in Ruhe das Menü begutachten. Uns gefiel zudem die rustikale und dennoch moderne Inneneinrichtung, die teilweise an das „Made“ erinnerte.

Red Hot Chilli Pepper

Nachdem der letzte Burger von meinem üblichen Schärfegrad abwich, wählte ich hier wieder die Jalapeño Variante. Der „Red Hot Chilli Pepper“ hatte alles was ich mag und klang somit vielversprechend. Hier konnten wir uns auch Süßkartoffelpommes als Beilage dazubestellen, welches wir in fast allen Fällen machen, wenn es zur Auswahl steht.

Die Burgerzutaten stellten sich wie folgt dar:

  • Prime ground Australian beef
  • Red onion
  • Jalapeños
  • Melted American style cheddar
  • Chilli sauce
  • Aioli
  • Salad

Auch wenn der Burger (meiner Meinung nach) nicht ganz so spektakulär aussah, so tat er seine Dienste. Alle Zutaten schmeckten frisch und der Burger somit eine gelungene Variante. Das Aioli dämpfte etwas den Geschmack der Chilli Sauce, was dem Ganzen aber nicht negativ zuzusprechen wäre. Vor allem während der Reise bin ich immer mehr auf den Geschmack von roten Zwiebeln gekommen, welche beim derzeitigen einkaufen nicht mehr fehlen dürfen.

Wer also mal Luft auf Burger hat und sich ein „Burger Urge“ in der Nähe befindet, dem können wir einen Besuch empfehlen.

Bis zum nächsten Burger,
Torben

Merken

Merken