El Nido – „Alofa´s Cuban Curry“

Eingetragen bei: Burger Journey | 0

Für den heutigen Burger benötigten wir keine wirkliche Recherche.

In El Nido war alles recht übersichtlich und von daher sind wir einfach durch die Straßen geschlendert. Vor allem an dem Strandabschnitt wechseln sich die Restaurants und Tauchgeschäfte ab. Das Monopol hat hier eher der Fisch, welcher hier als frisch gefangen und noch lebendig am Grill präsentiet wird, bevor er auf das Rost gelangt. Wir sind ja beide eher weniger die Fisch Esser, doch auch dafür gibt es etwas Auswahl. So findet man in El Nido auch andere internationale Speisen vom Griechen, Mexikaner oder dem italienischen Pasta- & Pizzahaus.

Lucky Alofa

In der Hama Street (ohne Blick auf den Strand und die Bucht) fanden wir das „Lucky Alofa“, welches eines der wenigen Restaurants mit Burgerauswahl war. Damit versteht sich natürlich mehr als nur einen „Hamburger“ oder „Cheeseburger“ der klassischen Art. Die Speisekarte bietet eine übersichtliche Auswahl an unterschiedlichen Burgern, sogar eine vegetarische Variante. Das Restaurant wirkt etwas versteckt zwischen den anderen Gebäuden und bietet auch nur Platz für eine handvoll Personen. Von außen ähnelt es einer Bambus Hütte und hat auch seine eigene Bar für die späteren Abendstunden.

Wir wurden freundlich empfangen und konnten uns den Platz selbst aussuchen. Zu der Mittagszeit, wo wir dort waren, war nicht sonderlich viel los. Die ersten paar Tage in Manila waren die Straßen eher von den bekannten Fast Food Ketten bestickt, als das es hier spezielle Unikate gab. Daher war ich im Allgemeinen froh hier fündig geworden zu sein.

Alofa´s Cuban Curry

Der „Alofa´s Cuban Curry“ hörte sich geschmacklich interessant an und sollte meine Wahl für die Philippinen werden. Der Burger kam mit einem kleinen Hauskrautsalat und Kartoffelwedges serviert. Man gab sich auch Mühe das Essen gut zu präsentieren, was in El Nido nicht unbedingt überall der Fall war. Die Zutaten des „Alofa´s Cuban Curry“:

  • 180g Beef
  • Salat
  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • einzigartiger hausgemachter „Cuban Curry“ Dressing.

 

Es schmeckte super und vor allem das Hausdessing war ein voller Erfolg! Der Curry Geschmack war mal was neues…und genau diesmal ohne Jalapenos. 😀
Allerdings blieb es dennoch bei dem einen Besuch im Lucky Alofa, denn wir nutzen eher mehr die Vielfalt der anderen Restaurants aus.

Mehr zu unserem Aufenthalt in El Nido bzw. den Philippinen erfahrt ihr hier.

Bis zum nächsten Burger,
Torben