#116 – Christchurch City-Tour

Eingetragen bei: Neuseeland | 0

Kia Ora!

Heute haben wir den Tag hier in Christchurch mal etwas ruhig angehen lassen….

…mit ein Stück Heimat

Der Tag begann mit zwei Skype-Gesprächen. Erst mit Vivi´s Oma und dann mit unseren Liebsten Leonie & Tobi. Es ist immer wieder schön sich mit den Liebsten auszutauschen, das Leben zu teilen und Zeit zu verbringen. Wir genießen die Zeit und es ist schön, dass es diese Möglichkeit gibt! 🙂

…mit einer City – Tour

Auch wenn wir gestern schon einiges gesehen haben, so gingen wir heute quasi den gleichen Weg wieder bis zum Stadtteil Riccarton. Diesmal schauten wir in einige Häuser im Botanischen Garten, die gestern geschlossen hatten.

In Riccarton angekommen haben wir uns ein spätes Mittagessen im „Velvet Burger“ gegönnt. Sehr lecker und die Portionen sind riesig. Der Burger alleine würde schon reichen, aber wer gerne noch ein paar Pommes dazu haben möchte, für den ist das Combo-Angebot das Richtig! Hier wird man mehr als satt und die „Organic Juices“ von „Most“ sind super lecker! 🙂

Backpacker Bus Pass

Danach gingen wir in die naheliegende „Westfield Mall“ und schauten uns dort ein wenig um. Hier kauften wir noch einen Kleber, um Torbens Brille wieder zu reparieren. Der Bügel ist nämlich vor ein paar Tagen abgebrochen und nach dem wir mehrere Optiker abgeklappert haben, welche uns nicht helfen konnten, entschlossen wir es selbst zu versuchen. Nun ist der Bügel wieder dran und falls nochmal was kaputt gehen sollte, haben wir nun ´nen guten deutschen Uhu Kleber!

Danach ging es für uns dann wieder durch die Stadt zurück zur Unterkunft. Also daher nur mehr oder weniger eine „City – Tour“. Wir waren heute irgendwie einfach schlapp und so erledigen wir nun gemütlich auf dem Sofa in unserer Unterkunft noch ein paar Dinge und gehen vielleicht mal etwas früher ins Bett. 😀

Christchurch

… ist ganz in Ordnung, aber haut uns persönlich nicht so vom Hocker. Es ist schade, dass nicht mehr aus der Stadt gemacht wird. Man kann die Umstände irgendwie nachempfinden, aber es ist ja nicht so, dass kein Geld für neue Gebäude wäre. Man fühlt sich irgendwie einfach in einer großen Baustelle.

Außerdem ist Christchurch sehr weitflächig und somit ist vieles einfach nicht so schnell zu Fuß zu erreichen. Ist irgendwie schade, aber wir hatten auch keinen großen Anspruch an uns selbst, alles sehen zu wollen (was eh nicht geht, vorallem nicht in so einer kurzen Zeit).

Aber es gibt viele Ecken hier in Christchurch, die ihren eigenen Charme haben. Zum Beispiel waren wir auf dem Rückweg in dem „Worcester Blvd“ noch in einer Woodcraft Gallery, wo es viele handgemachte Sachen gab. Es gibt die „Re:Start Mall„, die auch „Container Mall“ genannt wird, welche auch sehr speziell ist. Die Fahrt mit der Gondola soll sehr gut sein, hat aber für 30$ p.P. auch ihren Preis und auch der schöne Strand ist eben nicht um die Ecke. Doch einen Gang durch die Hauptinnenstadtstraßen zeigen schon viel von dem Leben, der Geschichte und der Rest bleibt jeden selbst überlassen. 😉

Lieben Gruß,
Torben & Vivi

 

Übrigens gibts uns auch bei …

facebook, instagram & twitter

Wir freuen uns über jeden Abonnenten / Fan / Follower und wenn ihr unsere Seite fleißig teilt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken