23730 Neustadt in Holstein, Germany
marina4

Moin, Moin!

Heute haben wir mal so richtig entspannt und Urlaubsfeeling auf uns rieseln lassen! 😛 Der Tag begann mit einem Frühstück und einem Besuch in der „Mall of Emirates“, um uns ein paar Lebensmittel im „Carrefour“ einzukaufen. Und dann ging es an den Strand!
Nachdem wir in Johannesburg ja kein Zugang zum Meer hatten und dies doch sehr schätzen, freuten wir uns umso mehr auf diesen Ausflug. Zudem haben wir ja auch schon einige Dinge von Dubai erkundet.

Dubai Marina – Jumeirah Beach Residence

Von uns aus war es ein kurzer Weg mit der Metro & Tram zum Strand zu kommen. Es sind jediglich nur ein paar wenige Stationen und ein kurzer Fußweg und schon standen wir auf der Strandpromenade.

„Jumeirah Beach Residence“ (Kurz: JBR) befindet sich im Stadtteil der Dubai Marina und es handelt sich hier um mehrere Hotel- & Wohnkomplexe, sowie dem dort vorzufindenen öffentlichen Strand. Es ist eben wie im Urlaub: links der Strand und das Wasser und rechts verschiedene Geschäfte und Restaurants. Der Strand ist wirklich sehr schön mit weichem Sand und türkisenem Wasser.

Und das Wasser ist unglaublich warm, ca. an die 30 Grad!!! (Wenn man nur die Ostsee gewöhnt ist :D) Wir haben noch ein schönes Plätzchen nah am Wasser gefunden und die Zeit am Strand und im Meer sehr genossen! Wie bereits zuvor erwähnt. hatten wir noch Nachholbedarf aus Südafrika, wo wir uns die ein oder andere Abkühlung gewünscht hätten.

Der Strand reicht hier als Attraktion wohl nicht aus und so gibt es rundherum noch andere Angebote für groß und klein. Wie z.B. verschiedene Rutschen, Kamelreiten, Spielplätze, Henna-Tattoos, uvm.. Dennoch war es dort eine schöne Atmosphäre und ein richtiger Erholungstag für uns! Nach dem Stress bei der Ankunft und den bereits wieder aktiven ersten Tage hier in Dubai kam uns dies genau richtig.

Dubai Marina Mall

Nach einer ordentlichen Portion Sonne, Strand und Salzwasser haben wir uns die Gegend der Dubai Marina etwas angeschaut und in der „Dubai Marina Mall“ etwas gegessen. Eine sehr schöne Gegend, aber die meisten Restaurants sind dort sehr teuer. Doch diejenigen die dort eine Yacht haben können sich das warscheinlich auch leisten. 😉

Im Anschluss haben wir uns dann wieder mit Tram & Metro auf den Rückweg zur Unterkunft gemacht. Dank unseres 7-Tage Passes kamen wir gut von einem Ort zum nächsten ohne jedes Mal neu kalkulieren zu müssen. Zudem zahlen wir dadurch weniger, als wenn wir jede Fahrt einzeln gezahlt hätten.

Pool getestet

Bei der Unterkunft angekommen, beschlossen wir den hauseigenen Pool zu testen, denn die Badesachen hatten wir ja noch dabei! Also ging es ab auf´s Dach. Von dort aus hat man echt einen tollen Ausblick auf die Straßen und die anderen Hochhäuser. Der Pool ist nicht gerade groß, aber es reicht um sich dort ein wenig zu entspannen und bei der Wärme abzukühlen.

Das war wirklich ein sehr schöner Tag und wir sind Dankbar für das, was wir hier sehen und erleben dürfen!
Zum Abend hin nutzten wir noch den Ausblick vom Balkon und die klare Sicht auf die beleuchteten Häuser und Straßen, um mit unseren Kameras einige Nachtaufnahmen zu machen. Wirklich viel haben wir zuhause damit nicht probiert, doch bei solch besonderen Anblicken bringt das Ausprobieren direkt viel mehr Spaß.

Sowohl mit der Spiegelrelfexkamera, als auch mit der GoPro versuchten wir uns etwas an den Langzeitbelichtungsaufnahmen und Zeitraffervideos. Wir vergleichen dabei Einstellungen und Ergebnisse und erfreuten uns an neu gewonnener Erfahrung. Nebem dem Reisen selbst, gibt es auch andere Bereiche in denen wir bereits jetzt bei unserer Weltreise merken, wie wir an Lebenserfahrung dazugewinnen. Erlebnisse und Begegnungen, die uns keiner mehr nehmen kann und ewig in Erinnerung bleiben.

Liebe Grüße,
Torben & Vivi

Verwandte Beiträge