#40 – Burj Al Arab & Beach

Eingetragen bei: Vereinigte Arabische Emirate | 0

Moin, Moin 🙂

Heute haben wir es endlich geschafft.

Burj Al Arab

Heute haben wir uns auf auf den Weg zum „Burj Al Arab“ gemacht. Es ist eines der luxeriösten Hotels de Welt, welches unter anderem für seinen besonderen Tennisplatz bekannt ist.

Es ist wirklich ein erstaunliches Gebäude und man kann sich gar nicht vorstellen, dass man dort oben wirklich Tennis spielen kann. Echt wahnsinn, was es hier in Dubai alles gibt!

Da es ein sehr exklusives Hotel ist, kommt man auch nur bis zur Einfahrt des „Burj Al Arab“, wo sich auch mehrere Leute aufhalten und Fotos machen. Auch wir haben uns hier hingestellt, um möglichst gute Fotos von diesem besonderen Gebäude zu machen. Einige Personen sprachen uns an, ob wir mit ihrem Handy Fotos von ihnen machen können, was wir natürlich auch gemacht haben. Unter anderem war hier eine indische Familie mit zwei Kindern, die nach unzähligen Fotos, auch ein Foto mit uns haben wollten. Wir wussten nicht genau warum, wollten aber nicht unfreundlich sein und so ließen wir uns mit der Frau und den zwei Kindern von dem indischen Mann fotografieren. Wer weiß, wo das Foto mal auftaucht! 😀

Neben der Einfahrt zum „Burj Al Arab“ befindet sich ein großer Wasserpark, der „Wild Wadi„. Von außen sah es nach viel Spaß aus, aber wir hatten uns im Vorfeld schon informiert und AED 295 pro Person (ca. 74€) waren uns doch ein wenig zu viel Geld für einen Wasserpark.

Public Beach

Nach ein paar Fotos sind wir ein paar Meter weiter gelaufen, denn wir wussten bereits, dass es dort einen weiteren öffentlichen Strandabschnitt gibt.

Auch heute war es sehr heiß und auf dem Weg dorthin bereuten wir ein wenig, dass wir keine Badesachen mit hatten. Doch dort angekommen, verflog diese Frustration. Der Strand war relativ voll (kein Wunder, heute haben ja auch alle frei), aber sie waren wohl nicht zum schwimmen da. Die meisten Menschen, die dort waren, standen rum, machten Fotos voneinander und genossen den Blick aufs „Burj Al Arab“. Komisch, wenn man bedenkt, dass man eigentlich aus anderen Gründen an den Strand geht! Die Atmosphäre dort war seltsam, da alle so komplett angezogen waren und (wie gesagt) nur rumstanden und Fotos machten.

Ein paar wenige waren auch im Wasser, aber viele waren es nicht. An diesem Strand gibt es auch eine „Surfing Zone“, doch surfen konnte man hier auch nicht wirklich. 1. kaum Wellen und 2. war dieser Bereich auch eingegrenzt und relativ klein.

Am Ende des Strandabschnittes konnte man auf eine kleine Anhöhe hoch, wo man nochmal einen besseren Blick auf das „Burj Al Arab“ hat. Hier konnte man Fotos und Videos machen, ohne das man die Menschen am Strand mit auf dem Bild hat.

Das Positive an dem Strand war, dass es hier richtig viele verschiedene Muscheln gab – Da haben wir uns auch glatt ein paar mitgenommen. Aber für einen Strandtag würden wir eher den Strandbereich JBR im Stadtteil der Dubai Marina empfehlen! 🙂

Saharasand in der Luft

Ein Problem für alle die gern fotografieren! :/ Durch den Saharasand in der Luft sieht alles immer nebelig und auch weitweg aus, obwohl es das eigentlich nicht ist. Das ist allgemein irritierend, da man dadurch nicht sehr weit schauen kann. Aber so ist das nunmal hier! 🙂

 

Wir haben den Tag sehr genossen und freuen uns schon auf Morgen – Seid gespannt! 😉

Lieben Gruß,
Torben & Vivi