#68 – Mall of Asia

Eingetragen bei: Philippinen | 0

Moin, Moin 🙂

Da das mit dem Internet hier nicht so ganz so leicht ist, kommt nun der Beitrag von gestern etwas verspätet…

Unsere Unterkunft

… ist soweit in Ordnung und zum Schlafen reicht es aus. Frühstück gibt’s im Bett, denn das ist bisher noch die „Käfer-freie-Zone“. Naja bei so einer Weltreise härtet man eben auch ein wenig ab. Ein paar Käfer wurden schon erledigt und andere in Gläser eingefangen. Sonderlich schön ist das nicht, aber viel dran ändern kann man nicht. Wir haben unseren airbnb-Gastgeber darüber informiert, aber nach etwas verspäteter Rückmeldung war er nicht sonderlich hilfreich.

Umso mehr genießen wir dennoch den großen Pool. Es gibt hier zwei und einen Whirlpool, doch den haben wir bisher nicht aktiv gesehen. Gestern haben wir somit am frühen Abend die Gelegenheit genutzt und haben ein paar Bahnen geschwommen während gegenüber auf dem Basketballfeld ordentlich Stimmung bei dem Turnier war.

„Mall of Asia“

Wie versprochen, erzählen wir euch nun auch ein bisschen mehr über diese besondere und große Mall. Wir verbrachten den gestrigen Tag dort und auch heute werde wir hier unser Mittagessen essen und ein wenig rumschlendern.

Die „Mall of Asia“ ist einer der größte Malls der Philippinien und erstreckt sich eher in die Länge als in die Höhe. Hier ein paar Fakten: Fast vier Hektar Grundfläche. Fast ein Kilometer lang und ein Umkreis von fast 2 Kilometern. Über 600 Shops und über 200 Restaurants. Von der „Mall of Asia“ hat man auch einen Zugang zum Blick auf das weite Meer und den Hafen. Hier befindet sich auch ganzjährig ein kleiner Jahrmarkt. Die Mall sowie unsere Unterkunft befinden sich quasi in der „Bay City“ von Manila. Ein moderner Stadtteil, wo sich auch das berühmte „City of Dreams“ und „Solaire Resort and Casino“ befinden.

Der Trubel

Hier ist echt einiges los und die ganze Umgebung der Mall ist relativ luxeriös. Der viele Verkehr und die Lautstärke hier in Manila haben wir auf jeden Fall nicht vermisst, auch wenn es sich hier noch in Grenzen hält im Gegensatz zur Innenstadt. Denoch war es erstmal wieder überfordernd hier zu sein, nachdem wir all das Leid und die Lebensweise in El Nido gesehen haben. Alles ist heir sehr prunkvoll und man fühlt sich fast schon ein wenig schlecht. Man kann es schwer beschreiben – ein komisches Gefühl!

Es glitzert und blinkt…

Im Moment ist hier in der Mall alles weihnachtlich dekoriert, Weihnachtsmusik durchhallt die Mall und überall glitzert und blinkt es. Auch das ist irgendwie komisch, wenn man bedenkt, dass es draußen über 30 Grad sind, man im T-Shirt und kurzer Hose rumläuft und man selbst null Weihnachtsstimmung empfindet. Eine ganz neue Erfahrung, die wir dieses Jahr machen werden! Neben dem Weihnachtsrausch gibt es im Moment eine kleine Autoausstellung und einen Stand zu dem neuen Film „Moana“. Auf diesen Film freuen wir uns schon und so haben wir die Kulisse genutzt und ein paar Fotos dort gemacht. Ein bisschen Spaß muss ja auch sein! 🙂

Was es hier sonst noch los ist…

Außerdem gab es noch eine Vorstellung und Ehrung zu einem Energiesparprogramm, welches wir uns ein wenig angeschaut haben. Es gibt viele Organisationen und Firmen, die das Leben hier auf den Philippinen verbessern wollen. Neben Energiesparprogrammen zählen dazu Umweltorganisationen, Programme für Kinder uvm.

Es ist interessant, was sich in dem Land tut – auch wenn wir in dieser kurzen Zeit nur einen kleinen Einblick davon bekommen. Aber sie haben auch noch viel vor sich.

Uns geht es gut! 🙂

Ansonsten geht es uns gut und wir blicken freudig auf das Kommende! Wir haben bisher viele Eindrücke, Erfahrungen und Freunde sammeln können. Bald geht es für uns auch schon wieder weiter und wir werden Asien nach einem Monat Aufenthalt verlassen. Seid gespannt! 😉

Lieben Gruß,
Torben & Vivi